Wendelins 4
DE 87487 Wiggensbach
Ansprechpartner
Herr Franz Engstler
  • +49837092040
  • +498370920470
  • E-Mail

Unternehmensprofil

Die Engstler Motorsport GmbH wurde 1996 gegründet und hat sich seither zum professionellen Partner im nationalen und internationalen Rennsport entwickelt. Franz Engstler als Teamchef und Fahrer ist der Dreh- und Angelpunkt des Unternehmens. In seiner Laufbahn konnte der Allgäuer zahlreiche Titel sammeln und Erfolge ins Haus holen.

Derzeit kümmert sich Engstler aktiv um die neue Rennserie ADAC TCR Germany und den Nachwuchs. Zudem ist Engstler Motorsport zusammen mit dem ADAC Veranstalter der Serie in Deutschland, welche mit mehr als 30 Fahrzeugen eine der anspruchsvollsten Tourenwagen Rennserien der Welt ist.

Mit dem Partner Liqui Moly konnte das Liqui Moly Team Engstler die asiatische Tourenwagenmeisterschaft dreimal in Folge für sich entscheiden, bevor es für 7 Jahre in der Tourenwagen Weltmeisterschaft WTCC teilnahm. Zwei Fahrertitel bei den Privatfahrern, und 2 x Teamsieger waren die Ausbeute.

2015 erfolgte dann der Wechsel in die neue TCR International Series. Die hohen Kosten und die fehlende Unterstützung der Hersteller waren hierfür der Auslöser. Mit Volkswagen Motorsport wurde ein verlässlicher Partner gefunden, ein Sieg am Red Bull Ring und ein dritter Platz in Macau bescherten Engstler Motorsport den 8. Gesamtrang im Jahr 2015.
2016 ist das Liqui Moly Team Engstler gleich in drei TCR Serien angetreten: in der TCR International Series, in der ADAC TCR Germany und in der TCR Asien. Zur Verfügung standen 2016 gleich acht VW Golf 7 GTI TCR.

In der ADAC TCR Germany gewann das Team mit Tom Lautenschlager die Juniorwertung. In der TCR Asien holte man die Titel in der Team- und Fahrermeisterschaft ins Allgäu.
Für die jungen Fahrer gilt es Erfahrungen zu sammeln und optimal ausgebildet zu werden. Die Nachwuchsförderung im Hause Engstler nimmt einen hohen Stellenwert ein. Franz Engstler gilt als Mentor für junge Rennfahrer. Er gibt gerne seine Erfahrungen weiter und unterstützt sie auf ihrem Weg zu einer erfolgreichen Rennsportkarriere, nicht nur auf der Strecke.

Mit Luca Engstler hat das Team nun wieder ein heißes Eisen im Feuer. Nach zwei Jahren in der Formel 4 und dem Rookietitel in der ADAC TCR Germany 2017 brennt er darauf, den Namen Engstler würdig zu vertreten. Mit gerade einmal 18 Jahren konnte er 2018 die TCR Middle East und die TCR Asien gewinnen und wurde Vizemeister in der ADAC TCR Germany.

In der TCR Asien konnte man 2018 außerdem mit Mitchell Cheah und Diego Moran die Plätze 2 und 3 holen und den Titel in der Teamwertung erfolgreich verteidigen. Damit holte das Team alle Titel nun schon zum 3. Mal in Folge. Auch in der TCR Middle East konnte das Team den Titel in der Teamwertung aus dem Vorjahr verteidigen.

2018 startete mit einem spektakulären Erfolg beim 24h Rennen in Dubai. Mit den Fahrern Florian Thoma, Luca Engstler, Jean Karl Vernay und Benjamin Leuchter holte man nicht nur den Klassensieg in der TCR Klasse sondern gewann auch die TCE Tourenwagen Gesamtwertung. Danach konnte das Team mit den Fahrern Théo Coicaud, Diego Moran und Luca Engstler auch noch den Klassensieg in der TCR und den 4. Gesamtrang beim neugeschaffenen SIC888, ein Rennen über 888km in Shanghai, holen.

Erstklassige Technik, ein starkes und familiäres Team, mit starken Partnern und Sponsoren gepaart mit jahrelanger Erfahrung im Rennsport machen Engstler Motorsport zu einem Rennstall mit internationalem Erfolg und zu einem zuverlässigen Partner in jeglicher Hinsicht.
Und das nicht nur im Motorsport, auch im Eventbereich. Zahlreiche Fahrzeugpräsentationen in Europa für namhafte Hersteller, Funevents oder Teambuilding Events gehören ebenso dazu. Zudem betreibt Engstler auch ein eigenes Autohaus für FIAT und Alfa Romeo, mit Spenglerei, Lackiererei, sowie einer Oldtimer-Restauration.