Europas Tuning-Elite glänzt auf EMS
04.10.2018

Europas Tuning-Elite glänzt auf EMS

In der Sondershow tuningXperience präsentieren rund 160 private Besitzer ihre Fahrzeuge in den Hallen 1A und 3 der Messe Essen. Das Aufgebot umfasst neben den Highlights der vergangenen Saison viele Premieren. Die oft preisgekrönten Fahrzeuge kommen aus Belgien, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Schweden und der Schweiz ins Ruhrgebiet. Sämtliche Stile sind vertreten: von im Alltag eingesetzten Daily Drivern über Performance-Fahrzeuge für die Rennstrecke bis zu durchgestylten Showcars.

Die Bandbreite der tuningXperience umfasst so gut wie alle Fahrzeugtypen und bekannten Marken. Das reicht von Kleinwagen à la Smart ForTwo, Toyota Aygo und VW Polo über Mittelklassefahrzeuge wie Ford Focus, Opel Astra und VW Golf bis zur Oberklasse wie zum Beispiel BMW 7er und Mercedes-Benz S-Klasse. Kenner freuen sich außerdem auf klassische Fahrzeuge wie unter anderem BMW 3.0 CS (E9), Karmann Ghia, Mercedes-Benz W111 und Opel Ascona B. Brandaktuell sind hingegen die neuen Versionen von Audi A4 Allroad (B9), Audi RS5, BMW M4 und VW Tiguan. Dass Tuning auch an nachhaltig angetriebenen Fahrzeugen möglich ist, zeigen die Modelle Fisker Karma und Tesla Model S.

Die tuningXperience greift nicht nur aktuelle Trends auf, sondern sorgt auch für neue: „Die Besucher holen sich hier Inspiration für ihre eigenen Fahrzeuge. Motorsport-Optik und Youngtimer sind nur zwei Beispiele für aktuelle Tuning-Entwicklungen, die auch die Essen Motor Show verstärkt hat. Die Show setzt Maßstäbe für die Szene in Europa", unterstreicht Sven Schulz, Organisator der tuningXperience, den Stellenwert der Ausstellung.

Zur Newsübersicht